11.10.: Nacht der keltischen Feuer

Auch heuer werden am 11. Oktober wieder Feuer die Nacht von 17 bis 22 Uhr am Freigelände des MAMUZ Asparn/Zaya erhellen, wenn sanfte Harfenmusik erklingt und Trommeln packende Rhythmen erzeugen und die keltischen Krieger wieder Märchen und Mythen wahr werden lassen.

Die Hüter der Lager- und Herdfeuer in den Hütten zeigen den Besuchern frühes keltisches Handwerk, für dessen Ausübung Feuer erforderlich war. Sie erzählen von der Lebensweise und der Ernährung zur Zeit der Kelten vor mehr als 2.000 Jahren. In jedem Haus gibt es etwas anderes zu sehen, so wird das Handwerk des Schmiedens, des Färbens und des Töpferbrands gezeigt. Und wie Feuer bei den Kelten überhaupt gemacht wurde – mit Feuerstein und Funkeneisen – können Besucher neben anderen Aktivitäten, etwa Holz prägen und Kerzen ziehen, auch ausprobieren.

Das Programm in diesem Jahr ist wieder märchenhaft:

  • 17:15– 1 7:45 Märchen und Musik
  • 17:45 – 18:15 Das Keltische Heiligtum – Dr. Ernst Lauermann
  • 18:15 – 18:45 Märchen und Musik
  • 18:30 – 18:45 Birkenpech – Klebstoff der Urgeschichte
  • 18:45– 1 9:00 Vom Grubenbrand zum Töpferofen
  • 19:00– 1 9:30 Schaustück: Der Fluch
  • 19:30 – 19:45 Schmieden
  • 19:45 – 20:00 Wolle färben
  • 20:00 – 20:30 Märchen und Musik
  • 20:30 – 20:45 Die Ernährung der Kelten
  • 20:45 – 21:00 Räuchern
  • 21:00 – 21:30 Schaustück: Die Quacksalber
  • 21:30 – 22:00 Celtic Folk

Alle Infos: → www.mamuz.at

Foto: © MAMUZ

 

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.