die schönsten Seiten im Weinviertel

RTL2-Kochprofis in Leobendorf

Junge Menschen dürfen Fehler machen. Punkt. Wichtig ist nur, dass sie daraus lernen, dass es ihnen hilft, es beim nächsten Mal besser zu machen.

Und in etwa so haben es die Kochprofis von RTL2, Ole Plogstedt, Frank Oehler und Andreas Schweiger, gestern in ihrer Abschlussrede in Luki’s Gasthaus in Leobendorf auch auf den Punkt gebracht.

Die Vorgeschichte: Ein ambitionierter, junger Gastronom übernimmt voller Leidenschaft mit Feuereifer ein Lokal in Leobendorf und legt los. Mit Küchenchef Edgar „Edi“ Nemeth hat er einen kongenialen Mitarbeiter, der Weinviertler Hausmannskost vom Feinsten fabriziert und die Gäste kulinarisch zufriedenstellt. Allein – der Jungspund kennt die gesellschaftlichen Regeln im ländlichen Verband noch nicht so genau und macht ein paar einschneidende Fehler, womit er sich langsam aber sicher den Ärger der Gemeinde zuzieht. Die Fehler – wir kennen das wohl alle, schließlich waren wir ja auch mal jung, grün hinter den Ohren und haben uns gelegentlich im Eifer selber überholt – bemerkt er erst mal gar nicht so richtig. Doch die Gäste wenden sich langsam ab, werden rarer und schließlich droht dem vielversprechenden Gasthaus schön langsam das Aus, wenn es so weitergeht.

IMG_5907Gar nicht wehleidig überlegt Jung-Wirt Lukas Krenek, wie er seine Misere verbessern könnte, und wendet sich – ganz modern und ebenso mutig – an die Kochprofis von RTL2. Und diese kommen tatsächlich angerückt, um Luki’s Gasthaus wieder auf die Beine zu helfen. Wie man es aus den Fernsehsendungen kennt, sind sie dabei nicht zimperlich. „Die Küche ist prima, das Lokal ist in Ordnung, das Angebot passt – das Problem bis DU“, muss er sich da sagen lassen. Drei Tage lang gibt’s nun Tipps in Leobendorf und emsig wird an einer „zweiten Eröffnung“ gearbeitet. Gemeinsam mit dem RTL2-Team will Lukas Krenek die Leobendorfer und die Gäste aus der Umgebung zurückgewinnen.

Wird der Plan funktionieren?
Gestern dann der entscheidende Abend: Wird die (Zurück)Eroberung der Gäste gelingen? Werden die Einladungen, die über Facebook und mit Flugblättern beworben wurden, angenommen? Werden überhaupt Gäste kommen? Das Profi-Team blieb optimistisch, genügend Personal für viele Gäste wurde angeheuert und Lukas Krenek stand die Anspannung ins Gesicht geschrieben. Und tatsächlich: Über hundert Gäste tummeln sich schon gegen 18 Uhr vor dem Eingang, die Kochprofis erweisen sich einmal mehr als funktionierendes Zugpferd. Längst reichen die Sitzplätze an den Tischen nicht aus, die Gäste drängen sich an der Bar, in der neu gestalteten Lounge im Eingangsbereich und an den Stehplätzen, um dem großen Abend beizuwohnen.

Luki’s Gasthaus lädt zu einem kostenlosen, fünfgängigen Menü aus Kostproben von Backhenderl in Kürbispanade über Erdäpfelsuppe, Käsespätzle bis zu Schokoladenmousse, zu Bier, Wein und Saft und hofft inständig, sich damit eine zweite Chance bei seinen Gästen zu verdienen. Und es sieht gut aus – in zahlreichen Interviews bestätigen die Gäste, dass ihnen das Essen schmeckt und sie sich hier (wieder) wohlfühlen.

IMG_5975Rührender Abschied: Ihr seid gecheckt!
Bevor die Kochprofis ihre Mission in Leobendorf beenden, gibt es auch noch ein paar abschließende Worte vom Trio Plogstedt, Oehler und Schweiger. Einerseits sprechen sie dabei ein großes Kompliment an Küchenchef Edi aus, überreichen das „Ihr seid gecheckt“-Foto und rühren den Koch mit ihren lobenden Worten zu Tränen. Doch auch Lukas Krenek wischt sich ein paar Tränen aus den Augenwinkeln, als die Kochprofis dem Publikum versichern, dass der Junggastronom seine Fehler eingesehen und daraus gelernt hat. Und in Zukunft alles besser machen wird. Die Gäste – ebenfalls da und dort zu Tränen gerührt – quittieren dies mit einem tosenden Applaus und sind sichtlich bewegt von der Bitte des RTL2-Teams: „Ohne Euch wird er es nicht schaffen, also bitte lasst ihn nicht im Stich!“

Ein neuer Anfang ist nun gemacht. Die Ausstrahlung der Sendung ist für 10. April um 20.15 Uhr geplant – wir werden weiter berichten. Und wir werden Luki’s Gasthaus auch noch eine Weile begleiten, um zu sehen, ob die RTL2-Mission den erhofften Erfolg bringt. In unserer nächsten Ausgabe der Wein4tlerin lesen Sie dann mehr darüber!

 

Das könnte dir auch gefallen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.