die schönsten Seiten im Weinviertel

Unterstützung gesucht – Rotes Kreuz startet Door-to-Door-Aktion

Österreichs größte Hilfsorganisation bittet im Bezirk Korneuburg um Unterstützung: Die Anzahl jener, die Unterstützung insbesondere im Bereich der Gesundheits- und Sozialen Dienste benötigen, steigt von Jahr zu Jahr – im Sozialsystem ist das Rote Kreuz schon ein Fixpunkt. Um dies auch für die Zukunft garantieren und den Anforderungen in gewohnt hoher Qualität entsprechen zu können, ist das Rote Kreuz auf die Spendebereitschaft der Bevölkerung angewiesen.

„Mithilfe der Unterstützung unserer Mitglieder können wir viele Angebote der Gesundheits- und Sozialen Dienste, des Katastrophenschutzes sowie des Rettungs- und Krankentransports überhaupt erst flächendeckend anbieten“, kommentiert Bezirksstellen-Geschäftsführerin Nina Marsalek die Aktion. „Diese Leistungsbereiche möchten wir auch in Zukunft auf finanziell sichere Beine stellen und hoffen daher auf die weitere Unterstützung in der Bevölkerung.“

Ab 17. Oktober findet deshalb gemeinsam mit einer Partnerfirma im gesamten Bezirk Korneuburg eine Mitgliederwerbeaktion statt. Etwa ein halbes Jahr lang werden Werber in Rot-Kreuz-Uniform, ausgestattet mit einer Vollmacht und Beitrittsformularen, von Haus zu Haus gehen und die Bewohner über das Leistungsspektrum des Roten Kreuzes informieren. Mit der Aktion sollen gezielt neue fördernde Mitglieder gefunden werden.

Durch die Mitgliedschaft und die damit verbundene finanzielle Unterstützung entstehen keinerlei Verpflichtungen und keine Bindung. „Sie wählen einen freien Betrag, der jährlich per Bankeinzug automatisch abgebucht wird. Eine Kündigung ist jederzeit und ohne Angabe von Gründen schriftlich, aber auch auf telefonischem Weg möglich“, erklärt Marsalek.

Auch Bezirksstellenleiter Peter Tesarek freut sich über den schon jetzt starken Rückhalt in der Bevölkerung des Bezirks Korneuburg: „Unterstützende Mitglieder sind nicht nur eine große finanzielle Hilfe für das Rote Kreuz, wir möchten ihnen auch abseits unserer bekannten Leistungen etwas bieten. Neben der ideellen Verbundenheit mit der Hilfsorganisation wird den Mitgliedern ein 25-prozentiger Rabatt für Krankentransporte gewährt, die von der Krankenkassa nicht finanziert werden. Die Mitglieder können sich zudem darauf verlassen, dass ihr Beitrag ausschließlich dem Roten Kreuz im Bezirk Korneuburg zugute kommt“.

Die Rot-Kreuz-Werber weisen sich bei ihrem Besuch gerne und unaufgefordert mit ihrer Vollmacht aus. Aus Sicherheitsgründen müssen Bargeld oder Sachspenden allerdings leider abgelehnt werden. Für Auskünfte oder weitere Fragen steht die Bezirksstelle Ernstbrunn-Korneuburg-Stockerau selbstverständlich gerne zur Verfügung!

Foto: Rotes Kreuz Burgenland/Tobias Mindler
Das könnte dir auch gefallen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.