Showdown für Schlossquadrat-Trophy 2016

Am 10. Mai ist Showdown im Schlossquadrat: Winzer-Nachwuchs Nadine Schüller vom Dreimäderlhaus in Pillersdorf ist heuer unter den Finalisten. Wer wird Winzertalent des Jahres?

Mit großer Spannung wird heuer wieder das Finale der Schlossquadrat-Trophy am 10. Mai erwartet, besonders aufgeregt werden wohl diesmal Helga Schüller und ihre Töchter Kerstin und Nadine sein, denn Letztere ist diesmal für die Trophy nominiert.

So gut wie ausverkauft sind die begehrten Tickets für den Jungwinzer-Wettbewerb, der 2009 auf Initiative vom Wiener Gastronomiebetrieb „Schlossquadrat“ und dem SALON Österreich Wein ins Leben gerufen wurde. Von Oktober bis April stellten sich bei monatlichen Verkostungen die sechs Finalisten vor: Andreas Ziniel, Stefanie Böheim, Johannes Kummer, Lorenz Alphart, Peter Skoff jun. und Nadine Schüller.

„Mit der Schlossquadrat Trophy fördern wir den österreichischen Winzernachwuchs und bieten den jungen Talenten eine Bühne in Wien“, erklärt Jürgen Geyer, Geschäftsführer des Schlossquadrats, die Idee. „Wir haben in Österreich ein großes Potential an jungen Winzerinnen und Winzern, die auf höchste Qualität achten und ein professionelles Auftreten haben“, betont ÖWM-Chef Willi Klinger mit großem Stolz auf den österreichischen Winzernachwuchs. Vor dem Start der Trophy lud das Schlossquadrat die jungen Weinmacher zu einem exklusiven Medientraining mit Ronny Hollenstein ein.

Unter der Patronanz von ÖWM-Chef Willi Klinger
Am 10. Mai findet das Finale der Schlossquadrat Trophy im Gergely‘s statt. Nach der Verkostung der Weine und einem kurzen Interview, geführt von ÖWM-Chef Willi Klinger, wählt das Stammpublikum gemeinsam mit einer hochkarätigen Fachjury das „Winzertalent des Jahres“. Die Trophy wird von ÖWM-Chef Willi Klinger überreicht. Wir Weinviertlerinnen und Weinviertler drücken natürlich die Daumen, dass Nadine Schüller sie diesmal in Empfang nehmen darf.

Vorbereitungen für die nächste Trophy laufen bereits
Die Einreichungen für die Schlossquadrat-Trophy 2017 starten in Kürze. Nach Bekanntgabe der aktuellen SALON Winzer kann sich der österreichische Winzernachwuchs schon für die nächste Trophy bewerben. In einer strengen Blindverkostung werden im kommenden Sommer aus den eingereichten Weinen sechs Finalisten ermittelt. Voraussetzung für die Teilnahme: Das Weingut ist aktuell im SALON Österreich Wein vertreten, der Winzer/die Winzerin ist nicht älter als 30 Jahre alt und trägt Verantwortung im Betrieb.

[ Presseinformation / Foto: Max Hammel ]
Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.