die schönsten Seiten im Weinviertel

Sektfrühstück bei Zuschmann-Schöfmann

Die perfekte Strategie gegen den Vorweihnachtsstress: Genussvolles Sektfrühstück am Weingut Zuschmann-Schöfmann in Martinsdorf an den Adventsamstagen.

An allen vier Advent-Samstagen warten Else Zuschmann und Peter Schöfmann darauf, ihre Gäste mit einem genussvollen Sektfrühstück-Buffet zu verwöhnen. Brot und Gebäck liefert Georg Öfferl, das perfekt zu allerlei Käse- und Schinkensorten aus der Region sowie herzhafte Pasteten-Variationen schmeckt. Saisonales und eingelegte Gemüse, Bio-Eier aus eigener Haltung und ein frisch zubereitetes warmes Gericht vom Bio-Rind erfreuen ebenso den Gaumen, wie Süßes in Form verschiedener Müslis, Buchteln, Kuchen und frisches Obst. Viele frische Säfte, Kaffee, Tee so wie natürlich der Grüne Veltliner Brut Nature Winzersekt 2014 aus dem Hause Zuschmann-Schöfmann runden das Kulinarium (€ 19,50/Person, anmelden unter office@zuschmann.at) ab

 

Neu: Pinot Noir Muschelkalk Selektion & Sauvignon Blanc Urdonau Selektion

Das Sektfrühstück bietet auch gleich die perfekte Gelegenheit die neuen Spitzenweine der Linie „Selektion“ zu verkosten. Mit Liebe aufgezogen, per Hand verlesen, genauestens selektiert und mit Hingabe vinifiziert: So liest sich der Werdegang der neuen Spitzenweine höchster Qualität aus der limitierten Kollektion „Selektion“. Sowohl der Pinot Noir Muschelkalk Selektion, als auch der Sauvignon Blanc Urdonau Selektion bestechen durch reife Stilistik, elegante Fülle und Aromatik sowie getragener Harmonie, bei der der traditionelle Geschmack im Vordergrund steht. Beide Weine sind ab sofort ab Hof erhältlich. 

Bereits seit 2008 wird am Weingut Zuschmann-Schöfmann am Selektionsprojekt gearbeitet, braucht höchste Qualität doch ausreichend Vorbereitung, Ruhe und Sorgfalt. Nachdem alle Lagen bonitiert und nach Wachstum der Reben, Gesundheit der Trauben sowie Weinqualität bewertet waren, entschied sich das Winzerpärchen gerade der besonders kargen Vertreter – wie Muschelkalk und kühler Seitenhang der Urdonau – anzunehmen. „Die Reben mussten sich in den schotterreichen, kalkigen Böden recht plagen doch es machte sich bezahlt. Die Erträge waren zwar gering, die Trauben aber von hervorragender Qualität“, so Else Zuschmann-Schöfmann.

Winzertochter trifft auf Spitzengastronom

Das Weingut Zuschmann-Schöfmann ist ein Genusserlebnis für alle Sinne. Inmitten der weitläufigen, entschleunigten Landschaft des Weinviertels bewirtschaften Else Zuschmann-Schöfmann und Peter Schöfmann 16 Hektar Weinberge nach organisch-biologischen Richtlinien rund um den kleinen Ort Martinsdorf. Ein idealer Ort zum Genießen und Entspannen zu zweit oder mit der Familie. Hier, in diesem geruhsamen Areal, in unberührter Natur, entstehen auch die naturbelassenen, straffen und präzisen Weine des leidenschaftlichen Winzerpaares. Das Weingut ist liebevoll eingebettet in die „Weinlodge“ – ein Ensemble aus fünf großzügig modern gestalteten Genießersuiten und einem Heurigen, wo der gelernte Koch Peter Schöfmann regelmäßig seine Gäste mit feinsten regionaltypischen Speisen verwöhnt. Zudem bietet die hauseigenen Greißlerei regionale Bio-Produkte der Spitzenklasse.

Quelle: Zuschmann-Schöfmann Foto: bmf-Foto, Fotolia
Das könnte dir auch gefallen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.