Hagn: Trüffel-Luxus am Weingut

Bereits zum dritten Mal lud Familie Hagn wieder nach Mailberg zum bereits legendären Trüffelmenü vom renommierten Gastkoch Konrad Karlon mit passender Weinbegleitung ins Weindomizil.

Gestern war es wieder soweit: Im Weindomizil am Weingut Hagn trafen sich zahlreiche Gourmets, die sich das diesjährige 6-Gang-Trüffelmenü mit kommentierter Weinbegleitung nicht entgehen lassen wollten. Schwarzer Trüffel aus Umbrien und weißer Alba-Trüffel spielten die Hauptrollen in der Menüfolge, die das Beste aus Küche und Keller bot. Carina und Wolfgang Hagn führten wie immer charmant durch den geselligen Abend.

Trüffel-Genuss vom Feinsten

Zum Einstieg verwöhnte Konrad Karlon mit Kalbsfilet auf Wiesenkräutern mit schwarzer Trüffel, Wolfgang Hagn junior komplettierte den Gang mit dem jungen Filius 2015. Zur feinen Selleriesuppe schmiegte sich der schwarze Trüffel ebenso perfekt wie der Welschriesling 2015 im Glas. Schwarzfederhuhn auf Kartoffel-Baumkuchen mit Petersilienmousse und schwarzem Trüffel wurde gemeinsam mit einem Glas Grüner Veltliner Hundschupfen 2014, der Parade-Riede des Mailberger Weinguts, verkostet und der Offiziersbarsch auf Spinat und Roter Rübe, ebenfalls mit schwarzer Trüffel, war nicht nur ein Gaumenschmaus, sondern verwöhnte in dieser Kreation auch das Auge. Dazu wurde der unique Riesling – die neue Edel-Linie der jungen Hagn-Generation Wolfgang und Leopold – kredenzt. Auf der Zunge konnte man sich danach buchstäblich das Prime Beef auf Erdäpfelpürree und Schalotten zergehen lassen, das von weißem Trüffel und einem Glas Cuvée Avus 2012 gekrönt wurde. Schoko-Orangen-Trüffel und Birne war eine knappe Nominierung für das grenzgeniale Dessert, das in einem Glas Eiswein Cabernet Sauvignon 2013 seinen würdigen Abschluss fand.

Unter den Gästen neben vielen Freunden des Hauses, guter Küche und erlesener Weine trafen wir auch den Obersten der Niederösterreichischen Wirtshauskultur und erst jüngst mit einer Haube belohnten Harald Pollak mit Gattin Sonja, die Küche und Service im Retzbacherhof zugunsten des Trüffelmenüs mit ruhigem Gewissen ihrem Team überließen.

Wir wiederum widmeten uns ganz diesen kulinarischen Genüssen, für die Impressionen dieses Abends war diesmal die Junge Wein4tlerin verantwortlich. Sehen Sie selbst …

 

Das könnte dir auch gefallen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.