Good News für die Vielfalt

Wie Global 2000 und Arche Noah heute berichten, wurde noch rechtzeitig vor der Sommerpause diese Woche im EU-Unterausschuss ein klarer Auftrag an Minister Berlakovich erteilt werden, sich auch in Brüssel für den Erhalt der Vielfalt einzusetzen.

Ein Vier-Parteien-Antrag von SPÖ, ÖVP, den Grünen und dem BZÖ zur EU-Saatgutverordnung wurde von den Abgeordneten des Unterausschusses einstimmig angenommen. Die Forderungen der vier Parteien gehen zwar nicht so weit, wie sich das die Umweltorganisation Global 2000 und Arche Noah wünschen würden, „wir sehen aber das klare Zeichen aus dem österreichischen Nationalrat, die Vielfalt an Obst-, Gemüse- und Getreidesorten zu erhalten“, so Victoria Zedlacher von Global 2000. Die Zustimmung zu dem Antrag hat jedenfalls weitreichende Konsequenzen und bindet den Minister, diese Position auch in Brüssel zu vertreten.

Global 2000 bedankt sich auf diesem Weg für die starke Unterstützung all jener, die die Petition unterzeichnet haben und ist überzeugt, diesen Erfolg nicht ohne der starken Volksbeteiligung geschafft zu haben! Denn die zahlreichen Stimmen, die dieser Petition letztlich ihr Gewicht verliehen haben, hat die Politiker letztlich davon überzeugt, dass es dringenden Handlungsbedarf gibt und die EU-Saatgutverordnung nicht wie geplant durchgehen arf. Jetzt ist auch ein klares Zeichen seitens der anderen Mitgliedsstaaten der EU gefordert!

Mehr Infos dazu auf www.global2000.at

Foto: w4media | Kurhan, Fotolia.com

[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Das könnte dir auch gefallen
1 Kommentar
  1. Maria Kalster sagt

    Super, das ist ja schon mal ein Anfang!

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.