Bauernmarkt Großrußbach feiert

In der Trift wurde groß gefeiert: Der Bauernmarkt Großrußbach lud anlässlich seiner Neugestaltung durch den Dorferneuerungsverein mit Herbstschmankerl zum Feiern ein.

Auf Initiative des damaligen Bürgermeisters Johann Mantler wurde der Bauernmarkt in Großrußbach im Jahr 1995 installiert. Seit über zwanzig Jahren erfreut sich der Markt nun schon großer Beliebtheit weit über die Marktgemeinde hinaus – sogar aus Wien reist die Kundschaft an, um hier noch warme, frischgebackene Buchtln, Eier und Teigwaren, Obst und Gemüse, Blumen und Honig, Schnäpse und Säfte, Brot und Gebäck sowie Fleisch und Wurst direkt von den Bauern ringsum zu kaufen. Fünfzehn Produzenten bieten hier zwischen Februar und Dezember an jedem Samstag zwischen neun und zwölf Uhr ihre Waren an.

Regional & saisonal

Was heutzutage so gerne gepredigt wird, ist hier ganz selbstverständlich: Regional und saisonal – denn verkauft wird hier nur, was eben geerntet werden konnte. So gibt es hier eben im Frühling frischen Spargel, so lange er wächst, erntefrische Erdbeeren vom Erdbeerfeld nebenan und Gemüse und Blumen der Saison von der benachbarten Gärtnerei Dersch. Lammspezialitäten, Käse und Fisch ergänzen den Wochenspeisplan optimal. Das bäuerliche Angebot hier ist reichhaltig und abwechslungsreich, sodass ein gesunder und vielfältiger Speiseplan garantiert ist.

Großrußbacher Einkaufsführer

Im Rahmen der Feierlichkeiten wurde auch der neue Großrußbacher Einkaufsführer verteilt, den der Arbeitskreis gesunde Gemeinde erstellte. Gesammelt findet man hier nicht nur alle Aussteller des Bauernmarktes, sondern auch weitere Einkaufsmöglichkeiten in der Marktgemeinde.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.