admin

Über admin

Keine
Bisher hat admin 813 Blog-Einträge erstellt.

Zuschmann-Schöfmann lädt zum Sektfrühstück

10. Januar 2017|Stichworte:|

Das Weingut Zuschmann-Schöfmann präsentiert den neue Grüne Veltliner Brut Nature Winzersekt 2013 und lädt zum genussvollen Sektfrühstück in die Weinlodge nach Martinsdorf. Am Weingut Zuschmann-Schöfmann wird das närrische Faschingstreiben zur genussvollen Zeit, denn hier warten Else Zuschmann und Peter Schöfmann darauf, ihre Gäste an vier Faschingssamstagen mit einem genussvollen Sektfrühstück in Buffetform zu verwöhnen. Neben allerlei Köstlichkeiten und Schmankerln aus der Region ist der neue Grüne Veltliner Brut Nature Winzersekt 2013 des Winzerpaars der heimliche Star am reichlich gedeckten Tisch.  Mit besonderer Sorgfalt vinifiziert und versektet, verdankt dieser hochwertige Winzersekt Feinheit und Klarheit den äußerst kalkreichen und kühlen Lagen in Martinsdorf. Geerntet [...]

Kommentare deaktiviert für Zuschmann-Schöfmann lädt zum Sektfrühstück

Gänserndorf: Drei-Königs-Lauf für Kindercharity

9. Januar 2017|Stichworte:, |

Bei frostigen Temperaturen fand am 6. Jänner in Gänserndorfer LEBENS-QI Bewegungsarena zum zweiten Mal der  3-Königs-Lauf-Walk für einen guten Zweck statt. Mit dem fulminanten Erlös wurde der Verein Kindercharity unterstützt. Knapp 150 Läuferinnen und Läufer, Walker und Spaziergänger trotzen dem eiskalten, stürmischen Winterwetter und erzielten zusammen mit ihrem Startgeld und grandiosen 260 absolvierten Runden von jeweils 3,5 Kilometern eine fulminante Spende von € 2.132,63. Das Geld wird dem österreichischen Verein Kindercharity übergeben, der behinderte Kinder mit speziellen Therapien und Behelfen unterstützt. Das Rundensponsoring - zwei Euro pro absolvierter Runde - übernahmen wie schon im Vorjahr die Raiffeisen Regionalbank Gänserndorf und der Eissalon Fausti. [...]

Kommentare deaktiviert für Gänserndorf: Drei-Königs-Lauf für Kindercharity

Weltrekord für Gartenbau Eder

8. Januar 2017|Stichworte:|

Der Unterretzbacher Gartenbaubetrieb Eder hat es geschafft: Weltrekord mit dem längsten Blumenkisterl der Welt! Manchmal darf man neben harter Arbeit auch mal ein etwas verrückteres Projekt angehen. So wie Andrea und Franz Eder, die im vergangenen Jahr das längste Blumenkisterl der Welt bauen wollten. Zahlreiche Helferinnen und Helfer haben das ehrgeizige Projekt unterstütz und vor kurzem kam nun die Bestätigung: Das Blumen"kisterl" mit 1.218,23 Metern Länge ist tatsächlich das längste der Welt und der Weltrekord ist damit amtlich! Fotos: Gartenbau Eder

Kommentare deaktiviert für Weltrekord für Gartenbau Eder

Chris Heller: When I´m sixty-four

20. Dezember 2016|

Aus der Serie: „Berühmte Weinviertler, denen das wurscht ist“ präsentieren wir Ihnen heute eine der integrativsten Figuren der regionalen Kultur-Elite. Er ist das Wahrzeichen der Weinviertler Klangszene, aus dem musikalischen Bewusstsein der Region nicht wegzudenken und sollte an diversen Kreisverkehren mit Büsten gewürdigt werden! Bekannt und beliebt ist er unter dem klingenden Namen Chris Heller. Ich habe lange überlegt, wie so ein Lobgesang auf ihn zu singen wäre und bin zu dem Entschluss gekommen, Sie, geschätzte Leserin und Leser(er) an einem Konzertabend mit Chris Heller und mir teilhaben zu lassen! Stellen sie sich also vor, Sie sind Musikerin oder Musiker [...]

Kommentare deaktiviert für Chris Heller: When I´m sixty-four

Geier: Schnaps aus Brot von gestern

20. Dezember 2016|

Gerald Geier von der Bäckerei Geier und der Weinviertler Brennmeister Roman Kraus aus Jedenspeigen setzen gemeinsam eine innovative, nachhaltige und regionale Idee um: Weinviertler Brotschnaps. Beide sind dafür bekannt, dass sie nach höchster Qualität und ausgezeichnetem Geschmack streben, was ihre errungenen Auszeichnungen bei Produktwettbewerben belegen. Über ihre Kooperation erzählen sie: „Wir legen großen Wert auf Nachhaltigkeit und somit auf nachhaltig produzierte Lebensmittel, der Brotschnaps ist ein gutes Beispiel dafür.“ Weinviertel-Kooperation: Brotschnaps von Geier & Kraus Geiers klassisches Roggenbrot wird mit Mehl aus Marchfelder Korn gebacken und von Hand geformt. Roggenbrot von Vortag liefert Geier getrocknet und gerieben an [...]

Kommentare deaktiviert für Geier: Schnaps aus Brot von gestern

Georg Gilli: A Müh, a Ö, a guade Idee

20. Dezember 2016|

460 Jahre Tradition sind kein Pappenstiel und natürlich ändern sich die Dinge im Lauf eines so langen Zeitraums. 80 Jahre nachdem sein Urgroßvater Ignaz Gilli die Mühle gekauft hat, hat sich Quereinsteiger Georg Gilli junior als findiger Senkrechtstarter in die österreichische Bio-Szene gepresst. Mehl wird in der Gilli-Mühle, die idyllisch mit Blick auf den alten Wehrturm der Mittelalterstadt Eggenburg gleich neben dem großen Teich liegt, schon seit ein paar Jahren nicht mehr gemahlen. Wie in so vielen traditionellen Handwerksberufen wurde auch für den Müller Georg Gilli senior, der die Leitung der Mühle zur Jahrtausendwende von seinem Vater übernommen hatte, die [...]

Kommentare deaktiviert für Georg Gilli: A Müh, a Ö, a guade Idee

Wein aus Frauenhand: Weingut Schüller

17. Dezember 2016|

Die Macht der Drei Am Pillersdorfer Weingut Schüller teilen sich gleich drei Frauen das Regiment. Wenngleich es erst einmal schwere Schicksalsschläge waren, die Mama Helga und ihre beiden Töchter auch beruflich so zusammengeschweißt hatten. Denn als Josef Schüller kurz vor der Lese einst schwer erkrankte, musste seine Frau wohl oder übel ins kalte Wasser springen und sich von einem auf den anderen Tag um die Weinernte kümmern. Schon damals halfen die Töchter Kerstin und Nadine natürlich fleißig mit und unterstützten die Mutter auf jede nur erdenkliche Weise. Aus ihrer Liebe zum Wein, zur Natur und zum Familienbetrieb schöpfte Helga Schüller [...]

Kommentare deaktiviert für Wein aus Frauenhand: Weingut Schüller

Wein aus Frauenhand: Weingut Ipsmiller

17. Dezember 2016|

Winzerinnen stehen mit beiden Beinen fest in ihren Weingärten - egal, ob sie sich ihren Lieblingsberuf ganz frei gewählt haben, ein Erbe angetreten sind oder sie das Schicksal in die (richtige) Richtung geschubst hat. Das Glück steht ihr ins Gesicht geschrieben - kein Wunder, schließlich feierte Petra Ipsmiller ja erst kürzlich die Vermählung mit ihrem Herbert. Aber auch davon abgesehen ist die Schrattenberger Winzerin Petra Ipsmiller kein Kind von Traurigkeit und überzeugt davon, dass man „für sein Glück selber sorgen muss“. Zufrieden sein mit dem, was man hat, beispielsweise. Und auch das ist keine schwere Übung für die fröhliche Weinviertlerin, [...]

Kommentare deaktiviert für Wein aus Frauenhand: Weingut Ipsmiller
Weitere Beiträge laden